Aktuelles:   Erfahren Sie auf dieser Seite mehr über bereits verwirklichte Neuerungen in SimPlaPro



» SimPlaPro – auch bei komplexen Bearbeitungen (14.12.2011)           als Pdf-Datei öffnen

Schrankelemente mit Gehrungen sind schnell überlegt und auch schnell gezeichnet.
Die Bearbeitung von verschiedenen Gehrungswinkeln an Bearbeitungszentren ist trotz neuzeitlicher Wop-Systeme
eine Bearbeitung, die fundiertes Wissen und ein räumliches Denken des Anwenders voraussetzt. Trotzdem lassen
sich Unsicherheit und unabwägbare Risiken nicht vollkommen vermeiden.
SimPlaPro hat auch diese Bearbeitung gelernt, und steuert auch unterschiedliche Gehrungswinkel vollautomatisch.
Dabei lässt sich die Gehrungsbearbeitung an Anwendervorgaben anpassen.





» SimPlaPro – Schneller auf Änderungen reagieren (07.12.2011)           als Pdf-Datei öffnen

Aktuell können Schrankelemente in SimPlaPro wesentlich leichter auf veränderte Voraussetzungen reagieren.
So kann die Konstruktion der Elemente jederzeit mit einer Maske komplett verändert werden, auch wenn
diese bereits in einem Auftrag eingefügt worden sind. Die Änderungsmöglichkeiten gehen über eine wählbare
Verbindungsart (Seite durch, Gehrung, Boden durch), über Rückwandausbildung bis hin zur Verwendung von
Mittelseiten und Fachböden / Lochreihen. Die Grundelemente können jederzeit vom Anwender selbst verändert,
zusätzliche erstellt, oder mit zusätzlichen Bauteilen selbst ergänzt werden. In der jetzigen Version stehen
ca. 16000 verschiedene Varianten zur Verfügung. Die Auswahl erfolgt intuitiv mit der Anwahl der Details.





» SimPlaPro – grenzenlos            als Pdf-Datei öffnen

Planen Sie Raumteiler, begehbare Schränke, oder einfach ungewöhnliche Schrankmöbel.
Teilen Sie die Schranktiefe mit einer Rückwand und gestalten Sie die Korpusvorderseite
mit einer Schubladenfront und die Korpusrückseite mit einer eintürigen Front mit Fachböden.
Einen anderen Bereich des Schrankes dann aber ohne Teilung in der Tiefe.
Auch hier gibt es keine Grenzen. Weil SimPlaPro bauteilorientiert denkt und die
Bauteile miteinander kommunizieren, können Sie auch hier grenzenlos gestalten.




Bearbeitungen einer Schrankseite mit in der Tiefe geteiltem Unterteil und darüberliegendem, tiefen Fachteil.
Sämtliche Bauteile können Sie wahlweise mit einem Bezug zur Korpusvorder- oder Korpushinterkante
definieren. Die Vererbung der Bauteilinformationen an angrenzende Bauteile erfolgt auch bei diesen
Konstruktionen automatisch ohne Einschränkungen mit wenigen Mausklicks und absolut variabel.
Durch eine dreidimensionale Darstellung, und der Möglichkeit, diese Bauteile in der Grafik zu
identifizieren, bewahren Sie auch weiterhin den Überblick.








» SimPlaPro – im Detail durchdacht            als Pdf-Datei öffnen

Schrankverbindungen, Lochreihen, Rückwände, Fronten oder Schubladen. Die dafür
notwendigen Bearbeitungen werden Sie zukünftig nicht mehr beschäftigen.
Einmalige Bohrungen oder Ausfräsungen an Bauteilen, eine Sockelausklickung an der
Korpusseite, ein Ausschnitt in einer Front?
Versuchen Sie es! Auch diese zusätzlichen Details sind durchdacht.